Wir, die etwa 170 Mitglieder der Aero Interessengemeinschaft International (gegr. 1979) sind Liebhaber der tschechischen Aero-Automobile, die von 1929 bis 1946 in der Prager Flugzeugfabrik Aero entwickelt und gebaut wurden. Unser Fahrzeugbestand beträgt derzeit mehr als 200 Wagen der verschiedensten Aero-Modelle.

 Die Aero-Fahrzeuge wurden in fünf Typenreihen gebaut. Sie waren mit Ein-, Zwei- und  Vierzylinder- Zweitaktmotoren ausgerüstet. Die wassergekühlten Motoren hatten dabei eine Leistung von 10 bis 50 PS und einen Hubraum von 1/2 bis 2 Liter. 

Unsere Mitglieder sind Aero-Besitzer oder auch Liebhaber der Marke Aero, die selbst kein Fahrzeug haben. Unsere Mitglieder verteilen sich von Niederlande über Frankreich, Deutschland, Tschechien, Österreich, Schweiz bis nach USA.

Unser Bestreben ist, möglichst alle existierenden Aero-Fahrzeuge zu erfassen, zu erhalten, originalgetreu zu restaurieren und bei Veteranenveranstaltungen dem interessierten Publikum im Fahrbetrieb zu demonstrieren. Kurz: Wir erhalten, pflegen und bewegen Kulturgut.

Bei dieser Aufgabe helfen wir uns gegenseitig, indem wir Erfahrungen, technische Unterlagen, Zeichnungen, Prospekte, Bilder, Bedienungsanleitungen usw. austauschen. Wir fertigen neue Verschleißteile und tauschen Ersatzteile untereinander. Wir führen Workshops durch, um praktische Tipps, Wissensaustausch und Hilfen bei der Restaurierung, Reparatur und Wartung der Fahrzeuge zu vermitteln. Ebenso verfügt die Aero Interessengemeinschaft International über ein umfassendes Archiv, welches allen Mitgliedern zur Verfügung steht.

Seit 1982 veranstalten wir alljährlich für alle Aero-Freunde ein Europatreffen in Deutschland oder in den Nachbarländern. So fand im Jahr 2011 das 30. Europatreffen in Bad Wildungen statt. Den Tag des offenen Denkmals beziehen wir – wenn möglich – in unser Europatreffen ein. Damit verbinden wir den Wunsch und die Hoffnung, dass auch alle klassischen, historischen Fahrzeuge – wie z. B. unser Aero – als Kulturgut anerkannt werden. 

Die Arbeit der Aero-IG wird im Jahr durch einen Mitgliedsbeitrag von 35,- Euro unterstützt. 
  
Als Fördermitglied unterstützen wir die Arbeit der Initiative Kulturgut Mobilität (IKM) im politischen Raum und sind Korporativclub des Automobilclubs von Deutschland (AvD).

Durch die Beliebtheit des “kleinen Wägelchen” kam es bereits ein Jahr nach dem Erscheinen des ersten Aero’s im Jahre 1930 in Prag zur Gründung des “Aero-Car-Clubs” Prag, der seit 1934 eine eigene Clubzeitschrift, den „Aerovkář“, herausgibt. Diese 5-mal im Jahr erscheinende Clubzeitschrift (mit Beilage der deutschen Übersetzung) kann man über unsere Interessengemeinschaft zum Abo-Preis von € 23,- (Deutschland) oder € 30,- (Nachbarländer) bezogen werden. Hier findet man neben den Berichten über das Clubgeschehen, Inseraten auch wertvolle technische Tipps und natürlich immer wieder etwas Neues über die Geschichte unserer Aero-Fahrzeuge.

Nach der „Samt- und Seide-Revolution“ im Heimatland unseres kleinen Aero-Wagens haben wir gute Kontakte zu unseren tschechischen Aero-Freunden. Wir besuchen uns gegenseitig anlässlich von Aero-Treffen und somit wächst die internationale Aero-Familie immer mehr zusammen.

Wir erhalten, pflegen und bewegen Kulturgut! Mache bei uns mit, werde Mitglied!

Aero International Club Logo

Kontaktdaten
Michael Strauch
Bergstr. 1
97204 Markt Höchberg

Tel. 0931/49844
Fax 0931/400047
E-Mail: post@aero-ig.de
Homepage: http://aero-ig.de